Wir freuen uns auf Ehrenfeld


Ein innovatives Schulkonzept für Ehrenfeld

In Zusammenarbeit mit der Universität, der Hochschule für Musik und Tanz und mit weiteren Einrichtungen aus der Stadt und dem Veedel entwickeln wir ein reformorientiertes Konzept für eine inklusive Schule für alle, in der Kinder und Jugendliche von der 1 bis zur 13 gemeinsam lernen können. Zum Schuljahr 2018/2019 geht es nun auch mit der Sekundarstufe (Gesamtschule ab Jahrgang 5) los.

 

Die Schule in städtischer Trägerschaft arbeitet nach den für alle öffentlichen Schulen geltenden Richtlinien und Lehrplänen. Zugleich orientierten wir uns an guten innovativen Lernkonzepten, wie sie an immer mehr Schulen in Deutschland und im europäischen Ausland erfolgreich praktiziert werden: selbstständiges Lernen in Formaten wie Werkstatt und Projekt und Öffnung zum Stadtteil sind hier wichtige Stichworte. Besondere Bedeutung hat die Kooperation mit Menschen aus dem Veedel – mit Handwerker_innen, (Lebens-)Künstler_innen, Musiker_innen …


Traditionelle Formen der Leistungsbewertung werden ergänzt durch qualifizierte Lern- und Entwicklungsbegleitung. Im Mittelpunkt stehen die Kinder und Jugendlichen mit ihren je individuellen Talenten und Potentialen. Die Erwachsenen arbeiten in multiprofessionellen Teams eng zusammen und begleiten so die Kinder und Jugendlichen in ihrer Entwicklung.

Im Sommer 2018 geht die Heliosschule mit dem Jahrgang 5 an den Start!

Die Inklusive Universitätsschule der Stadt Köln besteht aus einer Grundschule und einer Gesamtschule. Voraussichtlich im Jahr 2023 wird das neue und innovative Schulgebäude auf dem Heliosgelände (Gürtel / Ecke Vogelsanger Straße) fertig. Bis dahin sind wir noch im Stadtgebiet verteilt: Die Grundschulkinder lernen in Sülz (Mommsenstraße), die Gesamtschule wird in Ehrenfeld (Overbeckstraße / Borsigstraße) aufgebaut.

 

Für alle interessierten Menschen, insbesondere natürlich für die Eltern von Kindern im 4. Schuljahr, gibt es eine Informationsveranstaltung am Mittwoch, den 15. November um 19 Uhr im Bürgerzentrum Ehrenfeld.

Wer arbeitet mit an der Konzeptentwicklung?
Seit dem Frühjahr 2017 sind mehrere Arbeitsgruppen eingerichtet worden, in denen kompetente und engagierte Menschen aus verschiedenen pädagogischen Professionen zusammenarbeiten. Im Einzelnen sind dies unter anderem

  • Lehrer_innen sowie Leitungsmitglieder aus Schulen unterschiedlicher Schulformen in der Region,
  • Mitglieder der Schulgemeinschaft der Primarstufe der Heliosschule,
  • Wissenschaftler_innen aus der Universität Köln,
  • Berater_innen und Moderator_innen für Schulentwicklung sowie
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Montag-Stiftung Jugend und Gesellschaft.

Die Montag-Stiftung Jugend und Gesellschaft begleitet den Entwicklungsprozess, u.a. durch die Bereitstellung von  Expert_innen, Räumlichkeiten und sonstigen Ressourcen.

Ansprechpartner
Wenn Sie Fragen zum Start der Gesamtschule in Ehrenfeld haben, können Sie sich an den Koordinator der Konzeptgruppe, Andreas Niessen, wenden:

andreas.niessen@koeln.de