Montag, 7. September 2020

 

Global Goals on Tour mit der Stammgruppe 7A.2

 

Die Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 7 sind vor etwa zwei Wochen in das erste fachübergreifende Projekt dieses Schuljahres gestartet. Es geht um die Global Goals - die Nachhaltigkeits-Ziele der Vereinten Nationen bis zum Jahr 2030.

 

In den Stammgruppen lernen die Jugendlichen etwas über die 17 Global Goals und wie es zur Formulierung dieser 'Sustainable Development Goals' (SDG) gekommen ist. In der zweiten Phase entwickeln die Schüler*innen Forscher*innenfragen zu einigen der Global Goals - keine Armut, Geschlechtergleichkeit und Gesundheit und Wohlbefinden. Das Projekt endet dann mit kleinen Aktionen, bei denen die Schüler*innen Menschen außerhalb der Heliosschule auf die Global Goals aufmerksam machen werden.

 

Eine erste Aktion fand am Mittwoch, den 2. September bereits statt: Meike Kricke, Vorständin bei der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft (MJG) hatte Schüler*innen der Heliosschule zum Sitz der Stiftung nach Bonn eingeladen, um dort 17 Sitzwürfel aus Pappe mit den Global Goals in Empfang zu nehmen. Die Stammgruppe 7A.2 war dieser Einladung gefolgt, sie wurde begleitet von Schulleiter Andreas Niessen. Zusammen mit Barbara Pampe, ebenfalls Vorständin der MJG sowie Miriam Remy, Mitarbeiterin im Themenfeld Inklusive ganztägige Bildung überreichte Meike Kricke die Würfel an die Schülerinnen und Schüler. Diese transportierten die Würfel mit den 17 globalen Zielen mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Köln-Ehrenfeld ins Schulhaus in der Borsigstraße.

 

Dort sind die Sitzwürfel jetzt sichtbares Zeichen für das aktuelle Projekt. Wir sind gespannt, wo die Global Goals aus Pappe in den kommenden Wochen zu sehen sein werden.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Meike Kricke, Barbara Pampe und den Mitarbeiter*innen der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft für das Geschenk und für die Einladung nach Bonn!

 

Text und Foto: nie

Donnerstag, 3. September 2020

 

Erste Sitzung der Schulpflegschaft im Schuljahr 20_21

 

Die neu gewählte Schulpflegschaft der Helios Gesamtschule hat sich am Di, den 1. September zu ihrer ersten Sitzung getroffen.

 

Im Zentrum der Sitzung standen die Wahlen zum Vorstand der Schulpflegschaft, zur Schulkonferenz sowie für weitere Gremien.

 

Für den Vorstand der Schulpflegschaft wurden ein weiteres Mal Anne Kesting und Malte Linde einstimmig gewählt.

 

In der Schulkonferenz ist die Elternschaft durch die folgenden Personen vertreten:

  • Anne Kesting (als Vorsitzende der Schulpflegschaft)
  • Sabine Wisskirchen
  • Lucia Prause
  • Beate Scherer
  • weitere Vertreter*innen: Malte Linde, Babak Soltani, Urslua Hellenkemper, Gabi Deeg, Sonia Eller, Sebastian Feld

Alle Folien zur Sitzung können unter diesem Link heruntergeladen werden.

 

nie

Montag, 31. August 2020

 

Endlich erhältlich: Masken mit dem Helios Logo

 

Auch wenn ab dem 1. September in den Lernräumen die Pflicht zum Tragen einer Maske entfällt: Der Förderverein hat Masken für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in verschiedenen Farben mit dem Helios-Logo bestellt. Malte Linde, Vorsitzender der Schulpflegschaft, präsentiert eine davon.

 

Welche Modell es im Einzelnen gibt, kann man sich hier ansehen. Der Preis liegt bei 5,-€.

 

Der Förderverein bietet in beiden Schulgebäuden Verkaufstermine an. Diese liegen wie folgt:

  • Mo, 7. September, 12:30 bis 13:30 Uhr: Overbeckstraße
  • Mi, 9. Sepember, 12:30 bis 13:30 Uhr: Borsigstraße
  • Mo, 14. September, 12:30 bis 13:30 Uhr: Overbeckstraße
  • Mi, 16. Sepember, 12:30 bis 13:30 Uhr: Borsigstraße

Bleibt gesund und achtet weiterhin gut aufeinander!

Text und Foto: nie

Montag, 24. August 2020

 

Digitales Logbuch 'lernlog' ist am Start

 

Noch in den Sommerferien wurden alle Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe in die Arbeit mit dem neuen digitalen Logbuch 'lernlog' eingeführt. Mitarbeiter*innen der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft und der Software-Agentur onto digital GmbH arbeiteten einen kompletten Tag mit den Pädagog*innen, um sie auf die Arbeit mit dem neuen Tool vorzubereiten. Anschließend wurden die ersten Arbeitspläne in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik in das digitale Logbuch eingegeben.

 

Am Freitag, den 21. August war dann das 'roll out' in den Stammgruppen. In der ersten Phase wurden zunächst kleine Gruppen von Schülerinnen und Schülern als Multiplikator*innen geschult. Um alle Stammgruppen mit dem Logbuch vertraut zu machen, entwickelten sie kollaborativ kleine Präsentationen, in denen die wichtigsten Funktionen von lernlog erklärt werden. Anschließend ging es dann in die Lernlandschaften, wo dann alle Schüler*innen das Tool ausprobieren konnten.

 

Lernlog ist eine browserbasierte Lern-App, die speziell auf die pädagogischen Konzepte von Schulen ausgerichtet ist, die wie die Heliosschule in offenen Lernlandschaften, Projekten und Werkstätten arbeiten. Das digitale Logbuch soll Schüler*innen dabei helfen, ihr Lernen selbstständig zu planen und zu dokumentieren. Es ermöglicht den Lernbegleiter*innen, die Lernfortschritte der Schüler*innen mitzuvollziehen und die Kinder und Jugendlichen gezielt und individuell zu beraten. Schließlich können auch Eltern von lernlog profitieren, indem sie Einblicke in das selbstständige Lernen ihrer Kinder gewinnen.

 

Das digitale Logbuch lernlog wurde von der Software Agentur onto digital im Auftrag der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft entwickelt. Am Entwicklungsprozess waren neben der Helios Gesamtschule vier weitere Schulen aus der Region, die innovative Ansätze des selbstorganisierten Lernens erproben, beteiligt. Dabei wurde viel Wert darauf gelegt, die künftigen Nutzer*innen, also vor allem die Lehrer*innen und Schüler*innen, in die Entwicklung einzubeziehen.

 

Interessiert an weiteren Informationen? Dann nutzen Sie bitten diesen Link zur Webseite der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft.

 

Eine ausführliche Pressemitteilung der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft können Sie hier nachlesen.

 

Text und Foto: nie

Mittwoch, 19. August 2020

 

Heliosschule macht mit bei Stadtradeln

 

Die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung ist ein wichtiger Bestandteil unseres pädagogischen Programms. Dazu gehört u.a. auch die Frage, wie wir als Kinder, Jugendliche und Erwachsene Beiträge zu einern klimafreundlichen Mobilität leisten können.

 

Das geht jetzt auch mit der ganzen Schulgemeinschaft: Vom 21. August an läuft wieder die Initiative Stadtradeln, und die Heliosschule ist dabei. Es geht darum, über einen Zeitraum von 3 Wochen möglichst viele Wege im Alltag mit dem Fahrrad zurückzulegen.

 

Wer Lust hat mitzumachen und Kilometer zu sammeln, kann sich unter dieser Adresse bei der Gruppe helios@rad anmelden. Bitte nutzt dafür diesen Link.

 

Wir wünschen viel Spaß, allzeit genügend Luft im Reifen und natürlich viele, viele Kilometer!

Text: nie

Samstag, 15. August 2020

 

Einschulung an der Helios Gesamtschule - das dritte Mal

 

Zum Schluss regnete es aus allen Stockwerken bunte Papierflieger: die Schüler*innen des Jahrgangs 6 hatten massenhaft Papierflieger gebastelt und diese mit guten Wünschen für ihre neuen Mitschüler*innen versehen.

 

 

 

Nachdem Hannes Loh, Abteilungsleiter I, den Helios-Rap performt hatte, segelten die Papierflieger aus den weit geöffneten Fenstern unseres neuen Schulhauses am Übergangsstandort Overbeckstraße.

 

Zuvor hatte Schulleiter Andreas Niessen die 108 Schüler*innen des neuen Jahrgangs mit ihren Eltern im Innenhof an der Overbeckstraße begrüßt. Für alle Beteiligten sei dies, so Andreas Niessen, ein besonderer Moment, den es im Herzen zu bewahren gilt: Einschulung im Jahrgang 5, Dienstantritt als neue Lehrer*innen oder Inklusionsbegleiter*innen, Bezug eines neuen Schulgebäudes.109 Jahre nach dem Erstbezug wird das frisch sanierte Schulgebäude nun wieder mit neuem Leben einer noch neuen Schule gefüllt. Äußeres Zeichen der Vielfalt, die die Schule in besonderer Weise kennzeichnet, waren die Regenbogenflagge sowie das Banner der Initiative 'Kein Veedel für Rassismus'.

 

Genauer erklärt dies der Text des Helios-Rap, der in wenigen Strophen gewissermaßen das Grundsatzprogramm der Schule beschreibt (Link zum pdf-Download).

 

Das Video zum Helios-Rap bei der Einschulungsfeier können Sie unter diesem Link herunterladen.

 

Alle Beteiligten waren sehr froh darüber, dass diese kleine Einschulungszeremonie trotz der coronabedingten Einschränkungen stattfinden konnten. Hoffen wir, dass wir trotz des weiter drohenden COVID 19 - Virus ein gutes Schuljahr erleben dürfen!

 

Foto und Text: nie

Samstag, 15. August 2020

 

Schuljahresbeginn an der Heliosschule - Videobotschaft des Leitungsteams

 

Zum Start des neuen Schuljahres gibt es eine Videobotschaft des Leitungsteams an alle Mitglieder der Schulgemeinschaft der Gesamtschule.

 

Das Video kann unter diesem Link heruntergeladen werden.

 

nie

Montag, 10. August 2020

 

Overbeckstraße - das erste Mal

 

Die Spannung war fast so hoch wie die sommerlichen Temperaturen, als die Mitglieder des Teams der Heliosschule am Montag vor Schulbeginn das erste Mal ihr neues Schulgebäude betraten.

 

 

Beim Rundgang über den Hof, durch die Mensa und die Lernräume auf den 3 Etagen des kernsanierten Schulgebäudes gab es viel zu bestaunen. Mit viel Sorgfalt und Liebe zum Detail hat sich das Münsteraner Architektenbüro Schoeps und Schlüter dem Umbau und der Sanierung dieses historischen Gebäudes gewidmet. Die einhellige Meinung im Heliosteam: das über zwei Jahre lange Warten auf die Fertigstellung hat sich gelohnt - hier ist ein echtes Schmuckstück entstanden. Man ahnt noch die Ausstrahlung eines über 100 Jahre alten Schulgebäudes und nimmt gleichzeitig die Vorzüge heller, mit hochwertigen Materialien gestalteter Räumlichkeiten war.

 

Mit dem neuen Schuljahr nimmt die noch junge Heliosschule ihren zweiten Interimsstandort in Betrieb: etwa 220 Schülerinnen und Schüler des Doppeljahrgangs 5_6 werden in der Overbeckstraße in inklusiven, jahrgangsgemischten Gruppen im Ganztag leben und lernen. Auch wenn das Gebäude als traditionelle Flurschule ein völlig anderes Raumkonzept als der künftige Neubau der Heliosschule repräsentiert, so werden doch wesentliche Elemente des pädagogischen Konzepts auch hier realisiert - so z.B. die Lernlandschaften sowie das Lernen in Projekten und Werkstätten.

 

Foto und Text: nie

Samstag, 8. August 2020

 

Wir begrüßen unsere Neuen!

 

Die Heliosschule ist eine Schule im Aufbau. So ist es nicht verwunderlich, dass Jahr für Jahr viele neue Menschen an der Heliosschule starten.

 

Zu Beginn dieses Schuljahres können wir gleich 10 neue Lehrerinnen und Lehrer an der Heliosschule willkommen heißen. Eine weitere Stelle konnten wir noch kurzfristig ausschreiben, hier finden die Auswahlgespräche am Donnerstag, den 13. August statt.

 

Alle Mitglieder des Helios-Teams finden Sie auf unserer Interims-Homepage unter diesem Link.

 

Hier eine Übersicht über alle neuen Lehrkräfte mit Zuordnung zu den jeweiligen Stammgruppen:

  • Patrick Auerbach - Stammgruppe 5_6 C.2 (im Tandem mit Koko Javandoust)
  • Iris Ellermann - Stammgruppe 5_6 B.3 (im Tandem mit Sven Kleinhans)
  • Julia Jäger - Stammgruppep 5_6 A.3 (im Tandem mit Jonas Kamp)
  • Sarah Meiboom - Stammgruppe 7 B.1 (im Tandem mit Victor Tigges-Perez)
  • Janette Münzer - Stammgruppe 5_6 C.3 (im Tandem mit Daniel Follmann)
  • Christina Nieradzik - Stammgruppe 5_6 C.1 (im Tandem mit Hannes Loh)
  • Lina Render - Stammgruppe 5_6 A.2 (im Tandem mit Marcus von Kalckreuth)
  • Anna Schog - Stammgruppe 7 B.3 (im Tandem mit Ira Lenke)
  • Lisa Steinmann - Stammgruppe 5_6 A.1 (im Tandem mit Valeska Degenhardt)
  • Victor Tigges-Perez - Stammgruppe 7 B.1 (im Tandem mit Sarah Meiboom)

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit unseren neuen Lehrerinnen und Lehrern und wünschen allen einen guten Start mit viel Freude an der Arbeit an unserer Schule!

nie

Samstag, 8. August 2020

 

Vorbereitungstage im Heliosteam - Pädagogische Werkstatt Lernen

 

Seit Montag, den 3. August treffen sich die Mitglieder des Teams der Heliosschule täglich von 9 bis 16 Uhr, um das neue Schuljahr vorzubereiten. Die ersten Tage waren zum einen der Begrüßung und der Einarbeitung der neuen Lehrerinnen und Lehrer gewidmet. Zum anderen gab es Schulungen und Fortbildungen für das gesamte Kollegium. Schwerpunkte waren hier die Einführung in das neue digitale Logbuch 'lernlog' sowie die zweitägige Fortbildung 'Pädagogische Werkstatt Lernen'.

 

Die 'Pädagogische Werkstatt Lernen - individuell und gemeinsam' ist ein aus vier jeweils zweitägigen Modulen bestehendes Fortbildungsprogramm. Federführend entwickelt wurde sie von Annemarie von der Groeben (ehemalige didaktische Leiterin der Laborschule Bielefeld). Im Kern geht es darum, Lehrerinnen und Lehrer kompetent zu machen für die Arbeit mit heterogenen Lerngruppen. Schwerpunkte hierbei sind die Entwicklung interessanter und herausfordernder Aufgaben für alle Schüler*innen, die systematische Entwicklung des Lernens an einer Schule und vielfältige Formen der Leistungsmessung und Leistungsrückmeldung.

 

Ca. 45 Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trafen sich in der Sporthalle der Borsigstraße zum ersten Baustein der Werkstatt Lernen. Zusätzlich zu den Mitgliedern des Heliosteams nahmen noch Lehrer*innen verschiedener Schulen sowie externe Unterstützer*innen des Heliosprojekts teil. Dr. Susanne Thurn, über 20 Jahre lang Leiterin der Laborschule Bielefeld, leitete die Werkstatt. Wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung war die Arbeit an konkreten Aufgabenstellungen für die im neuen Schuljahr anstehenden Projekte und Arbeitspläne. Für die Schulentwicklung an der Heliosschule ist damit die Erwartung verbunden, künftig noch besser den unterschiedlichen Bedürfnissen und Belangen unserer Schülerinnen und Schüler gerecht werden zu können.

 

Weitere Informationen zum Konzept der Pädagogischen Werkstatt Lernen finden Sie unter diesem Link.

 

nie