So leben und so lernen wir - das pädagogische Konzept der Helios Gesamtschule

 

Auf dieser Seite unserer Homepage informieren wir über die wichtigsten Elemente des pädagogischen Konzepts der Helios Gesamtschule. Da wir eine Schule im Aufbau sind, stellen wir die einzelnen Bausteine des Konzepts nach und nach ein. Dies hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass wir zum einen die Lernpläne und Projekte für die aktuellen Jahrgänge erarbeiten und gleichzeitig die zugrunde liegenden Konzepte entwickeln, aufschreiben und in den schulischen Gremien verabschieden.

 

Übersicht über die bislang erarbeiteten Konzepte:

  • Die Lernzeit in der Lernlandschaft
  • Die Werkstattzeit im Doppeljahrgang 5/6

Eine allgemeine Einführung in das pädagogische Konzept können Sie hier als pdf-Dokument herunterladen. Bitte nutzen Sie dafür diesen Link.

 

 

Kompetenzerwerb in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik - Die Lernzeit in der Lernlandschaft

 

Jeden Vormittag von 9 bis 10:30 Uhr arbeiten die Schülerinnen und Schüler an der Helios Gesamtschule im Format 'Lernzeit in der Lernlandschaft'. Nach der Stammgruppenzeit öffnen sich die Türen, aus den Stammgruppenräume werden Räume für die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik. Grundlage für die jeweils etwa vier- bis sechswöchigen Lernpläne sind die Kernlehrpläne des Landes NRW. Diese werden von den Lehrkräften zu den schulinternen Heliosplänen übersetzt. Geplant ist, dass ab dem Schuljahr 2020_2021 die Schülerinnen und Schüler mit einem digitalen Logbuch arbeiten können, über das sie auf die Lernpläne mit vielfältigen Aufgabenstellungen zugreifen können.

 

Ein Lernplan beginnt stets mit einer Instruktion durch eine Fachlehrerin bzw. einen Fachlehrer. Die zu erwerbenden Kompetenzen, die thematischen Inhalte sowie die Lernprodukte, die im Verlauf des Lernplans von den Schülerinnen und Schülern erstellt werden, finden sich in einem Advanced Organizer dargestellt. Bei den meisten Aufgaben gibt es in der Regel mehrere Varianten, so dass die Lernenden zwischen verschiedenen Anforderungsniveaus und Aufgabentypen wählen können. Ein Lernplan wird stets durch einen Lernbeweis abgeschlossen, der meist aus einem kreativ-produktiven Teil sowie aus Aufgaben im Sinne einer herkömmlichen Klassenarbeit besteht.

 

Zum Download: Das aktuelle Konzept der Lernzeit in der Lernlandschaft können Sie hier als pdf-Dokument herunterladen. Bitte nutzen Sie dafür diesen Link.

 

Vielfältig und abwechslungsreich - Die Werkstätten im Doppeljahrgang 5/6

 

Neben der Lernzeit und der Projektzeit ist die Werkstattzeit die dritte wichtigste Form des Lernens und Arbeitens an der Helioschule. Hier werden vor allem die Fächer Sport, Musik und Kunst sowie Arbeitslehre abgebildet. Aber auch Angebote aus den Bereichen Theaer, Entspannung, Foto und Film, Partizipation, Geschichte und Naturwissenschaften haben hier ihren Platz.

 

Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass einige Werkstätten von externen Kooperationspartner*innen aus dem Veedel sowie mittlerweile auch von Schüler*innen der Heliosschule angeboten werden. Dadurch könnten die Lernenden aus einer noch größeren Vielfalt von Kursen wählen. Zugleich werden auf diese Weise Begegnungen mit Menschen aus den verschiedensten Lebens- und Arbeitsbereichen ermöglicht.

 

Fünfmal in der Woche besuchen die Schüler*innen nun ihre Werkstätten, und nach anfänglicher Aufregung kehrt immer mehr Routine ein. Dabei ist es schön zu beobachten, wie Werkstattleiter*innen und Schüler*innen sich auf den Prozess einlassen und das Lernen gemeinsam gestalten.

Text und Fotos: Melissa Knieps